Sie sind hier: Home
03.12.2016 · 12:31  
Klangschalen in der Pflege, Demenz und Palliativbegleitung Drucken

startseite-berguessung

 

Der Ton der Klangschale

berührt unser Innerstes,

er bringt die Seele zum Schwingen.

Der Klang löst Spannungen,

mobilisert die Selbstheilungsrkäfte

und setzt schöpferische  Energien frei.

Peter Hess 

      

Wertschätzende, harmonische  Klangarbeit und Begleitung  am Körper, um den Körper und  sanfte Massage, Förderung des Gesunden, Aktivierung der Selbstheilungskräfte,  sowie beruhigende obertonreiche sanfte Klänge und Kommunikation ohne viel Worte, schnelle Resonanz zwischenmenschlicher Kontakte, schnell im Einsatz mit  großer Wirkung.

Verbunden mit dem SMEI Konzept von Dr. Udo Baer  ( Sensomotorische erlebniszentrierte Interaktion ist die Arbeit mit den Klangschalen eine Sinnesarbeit für das sogenannte Leibgedächtnis ohne vieler Worte. 

 

Jahrelange praktischen Erfahrungen als ehemalige Pflegedienstleitung in einer großen stationären Einrichtung mit 22 ausgebildeten Mitarbeiter von Pflege, Betreuung, Koch und Hausmeister, belegt mit schriftlichen Nachweisen wurden die Klangschalen ein wichtiges zusätzliches, qualitatives hochwertiges Angebot für Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter. 

In der Pflege wurden Prophylaxen und Kurzaktivierungen durchgeführt, die Betreuung hat Klangschalen in Einzel- und Gruppenarbeit, Körperwahrnehmung, Förderung des Gesunden und Basale Stimulation, bis hin zur Sterbebegleitung eingesetzt. 

 

Mit Kennzahlen belegt konnten einige Medikamente reduziert werden und einige Neueinzüge könnten an Hand der Klangschalenanwendungen in der Einrichtung verbucht werden.




Traunerstr. 12
83119 Obing
Tel.08624 8791340 Fax:08624 8791341
Mobil 0152-08734397
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können  

 

neu